Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Spielkreis Wemmetsweiler

Spielkreis der KFD-Wemmetsweiler für Babys und Kinder bis zum Kindergartenalter

Ein kunterbuntes, fröhliches Miteinander, so lässt sich der Spielkreis der KFD-Wemmetsweiler beschreiben. Wir treffen uns jeden Mittwoch von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr in der Turnhalle des katholischen Kindergarten Schwesternhaus Wemmetsweiler.

Bei schönem Wetter d.h. wenn es nicht regnet und die Temperaturen nicht zu kalt sind nutzen wir das Außengelände.

Im Spielkreis haben die Mütter und auch manchmal anwesenden Väter die Möglichkeit sich mit anderen Eltern auszutauschen. Stellt doch einen jeden von uns der Erziehungsalltag mitunter auch vor Fragen, auf die es eine Antwort zu finden gilt. Dabei hilft es bisweilen doch sehr zu hören, dass man nicht alleine vor „Problemen“ steht sondern es anderen auch so geht.

Außerdem können Anregungen wie andere mit solchen Situationen umgehen, einem selbst vielleicht neue Lösungsansätze aufzeigen. So gewinnen beide von diesen eineinhalb Stunden im Spielkreis – Eltern und Kind

Wer jetzt neugierig geworden ist und mal reinschnuppern möchte kann sich gerne bei

Barbara Schuh 0 68 25/98 06 24 oder
Tanja Schneider 0 68 25/94 05 62

melden oder einfach vorbei kommen.

Die Eltern und Kinder freuen sich auf neue Gesichter!

Ein Gebet

Herr, mache mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Liebe entzünde, wo Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Weiterlesen...

Ein Zitat

Je öfter für jemand gebetet wird,
desto mehr Segen liegt auf ihm,
denn kein gläubiges Gebet
wird unerhört bleiben,
wenn den Menschen auch die
Art der Erhörung verborgen ist.

Hl. Gertrud von Helfta

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

... & aus der Bibel

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat.

Joh 3,16