Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Botschaft der deutschen Bischöfe zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit

Papst Franziskus hat ein außerordentliches Heiliges Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen. Was ist ein Heiliges Jahr? Anknüpfend an die alttestamentliche Tradition des „Jubeljahres“, das alle 50 Jahre begangen wurde, kennt die katholische Kirche „Heilige Jahre“. Sie werden in der Regel alle 25 Jahre gefeiert: Es geht um das Geschenk einer umfassenden Vergebung und um die Einladung, die Beziehung mit Gott und den Mitmenschen zu erneuern. Jedes Heilige Jahr ist eine Chance zur Vertiefung des eigenen Glaubens und zum Wachsen in der Nachfolge Christi.

Warum hat der Papst ein Heiliges Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen? Ein zentrales Anliegen unseres Papstes ist es, die Freude des Evangeliums zu leben und nach neuen Wegen zu suchen, den Menschen unserer Zeit die Frohe Botschaft nahezubringen. Dazu möchte er unseren Blick auf den Kern unseres christlichen Glaubens richten. Denn er ist überzeugt: Je mehr die Kirche aus der Frohen Botschaft lebt, desto überzeugender und anziehender ist sie. Je konsequenter die Kirche den Kern des Evangeliums ins Zentrum ihrer Verkündigung stellt, desto stärker ist ihre missionarische Strahlkraft. Und was ist dieser Kern? Dies ist die barmherzige Liebe Gottes, die in Jesus Christus offenbar wird. So schreibt der Papst zur Ankündigung des Heiligen Jahres: „Jesus Christus ist das Antlitz der Barmherzigkeit des Vaters. Das Geheimnis des christlichen Glaubens scheint in diesem Satz auf den Punkt gebracht zu sein“ (Verkündigungsbulle Misericordiae vultus, MV 1).

Drucken

Erntedank in unserer Pfarreiengemeinschaft – teilen mit Andern!?

Wir feiern Erntedank am

Sonntag, den 04. Oktober
in der heiligen Messe um 10.00 Uhr.

Nun ist es in Merchweiler seit Jahren so, dass der Obst- und Gartenbauverein Merchweiler Erntegaben, wie Kürbisse, Äpfel, Weintrauben, Kartoffeln, Kohlköpfe und Brote sehr schön um den Altar dekoriert. Darüber freuen wir uns, und das soll auch so bleiben. Der Pfarreienrat hat sich in seiner Sitzung darüber Gedanken gemacht, wie können wir auch andere Bedürftige in unseren Pfarrgemeinden daran teilhaben lassen. Die Lebensmittel am Altar sind frisch und werden von den Spendern auch wieder mitgenommen, verarbeitet und gegessen.

Wir erinnerten uns, an den riesigen „Dosendom“ aus Konserven, seinerzeit auf dem Wasgau-Parkplatz. Eine riesige Spendenaktion der christlichen Jugend Wemmetsweiler für arme Mitbürger wurde damals organisiert.

Die Idee ist nun, wir sammeln haltbare Lebensmittel vorzugsweise Konserven, Reis und Nudeln etc. und organisieren eine Verteilung an Notleidende. Es wurde schon Verbindung aufgenommen zur „Tafel“ in Illingen. Außerdem freuen sich der Verein „Soziale Dienste e. V.“ und die syrischen Flüchtlinge über Nahrungsmittelspenden.

Also wenn Sie gerne mitmachen möchten, bringen Sie Konserven und andere haltbare, verpackte Lebensmittel

vom 28.09. – 03.10.2015 in die Pfarrhäuser, in die Sakristei oder in die Begegnungsstätte.

Wir werden sie dann nach Erntedank entsprechend verteilen. Für Ihre Spende und Ihre Mühe sagen wir schon jetzt herzlichen Dank.

Für den Pfarreienrat
Susanne Marx

Drucken

Erstkommunion 2016

ErstkommunionERSTKOMMUNION – WEISSER SONNTAG – ANMELDUNG

Sonntag, 03. April 2016 in Merchweiler
Sonntag, 10. April 2016 in Wemmetsweiler

Anmeldung: 14. – 25. September zu den Öffnungszeiten in den Pfarrbüros.

Bitte Stammbuch als Taufnachweis mitbringen.

1. Elternabend: Mittwoch, 23. September 2015 um 19.30 Uhr in der Bege Wemmetsweiler
Vorstellung des Konzepts und Terminabsprachen.

Eingeladen sind alle Eltern, die ihr Kind 2016 zur Erstkommunion führen wollen.

Gez. Pastor

Drucken

100 Jahre kfd

Viele gemeinsame Schritte auf dem Weg durch die Zeit

zum Vergrößern bitte anklicken

Festprogramm

Samstag, 12. September, 18.30 Uhr
Festgottesdienst Pfarrkirche St. Michael, Wemmetsweiler

Sonntag, 13. September, 14.00 Uhr
Buntes Programm für die ganze Familie in der Begegnungsstätte, Wemmetsweiler.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Alle sind herzlich eingeladen, mit uns zu feiern.

Ein Gebet

Herr, bei dir bin ich sicher;
wenn du mich hältst,
habe ich nichts zu fürchten.
Ich weiß wenig von der Zukunft,
aber ich vertraue auf dich.
Gib, was gut ist für mich.
Nimm, was mir schaden kann.
Wenn Sorgen und Leid kommen,
hilf mir, sie zu tragen.
Lass mich dich erkennen,
an dich glauben und dir dienen.

Sel. John Henry Newman

Ein Zitat

Wer Frieden erwirbt und in seinem Herzen bewahrt, um den herum werden Tausende Errettung finden und zum Heil gelangen.

Hl. Seraphim von Sarow

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

... & aus der Bibel

Denn für Gott ist nichts unmöglich.

Lk 1,37