Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Ich muss aufräumen!

In 34 Priesterjahren, davon die letzten 13 hier am Ort zu dritt, zu zweit und ab Mai allein, sammelt sich vieles an; Und dass ich in Sparbrücken nicht den Platz haben werde wie hier, weiß ich. „Sichten, mir ansehen, zur Kenntnis nehmen, wahrnehmen, was ich da alles angesammelt und hier und da abgestellt, umgestellt, zur Seite gelegt, aufbewahrt habe“, ist der erste Schritt. Und obwohl mir klar ist, dass das noch der leichteste Schritt sein wird, schwant mir schon, dass das nicht einfach und schnell gehen wird. Dafür werde ich Zeit brauchen, so kurz zwischen 12 und Mittag geht das nicht. „Zeit hat man nicht, Zeit muss sich der Mensch heute machen und nehmen – selbst Pensionäre haben heutzutage einen (über)vollen Terminkalender. Dann gilt es zu entscheiden: was ist Müll und kann direkt weg, was ist wichtig und unentbehrlich, und spätestens dann wird es schwer und auch schmerzhaft werden; denn was ist wichtig und unentbehrlich, und was nur mir wichtig, weil Erinnerungsstück, liebgewordener Tand und emotional bedeutend, eben lieb und deshalb wertvoll. Ich werde vom Ziel her denken müssen: „Was brauche ich wirklich“ muss die Frage heißen, mit der ich mich an die Arbeit mache.

Drucken

Kirchenchor St. Michael Wemmetsweiler wählt neue Vorsitzende

Am Freitag, dem 8. Januar 2016 um 20.00 Uhr trafen sich alle Sängerinnen und Sänger (4 waren entschuldigt), die Chorleiterin Gertrud Bronder und Pastor Karl Josef Bings zur Generalversammlung des Kirchenchores von St. Michael Wemmetsweiler im Gasthaus Wachdersch.

Ein neuer Vorsitzender sollte gefunden werden, da der bisherige 1. Vorsitzende Michael Holzapfel  sein Amt niederlegen wollte.

Dieser eröffnete die Versammlung und begrüßte die Anwesenden. Nach den Berichten der Schriftführerin Karin Hahn Feis, des Kassenwarts Dieter Kessler und der Chorleiterin Gertrud Bronder wurde ein neuer Vorstand gewählt, der sich folgendermaßen zusammensetzt:

1. Vorsitzende: Annette Palm

2. Vorsitzender: Roland Barbian

Kassenwart: Dieter Kessler

Schriftführerinnen: Edith Holzapfel und Christa Weiler

Beisitzerinnen: Karin Hahn Feis und Ulli Schreiner

Die Chorleiterin Gertrud Bronder und der gesamte Kirchenchor bedanken sich bei Michael Holzapfel für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Ein herzliches Dankeschön ergeht auch an Iris Bayer Wüschner, die auf eigenen Wunsch als Beisitzerin aus dem Vorstand ausscheidet.

Nach vielen Gratulationen für die neue Vorsitzende Annette Palm und   vielen guten Wünschen für das neue Jahr 2016  endete die Versammlung mit einem gemütlichen Beisammensein und alljährlichem „Schnittchenessen“.

gez. Gertrud Bronder

Drucken

Sternsingeraktion 2016

Am 03.01. waren in Wemmetsweiler 22 Kinder den ganzen Tag lang mit ihren Gruppenleitungen als Sternsinger unterwegs und brachten den Menschen den Segen in ihre Häuser. Die Sternsinger liefen bis in die Dunkelheit hinein, um möglichst alle Menschen besuchen zu können. Das Ergebnis kann sich auch durchaus sehen lassen. Zwar ist es etwas weniger als in den Vorjahren, doch mit 4.800 Euro kam immer noch eine beachtliche Summe zusammen. Mit diesem Geld, das an das Kindermissionswerk geht, werden Kinderhilfsprojekte in Lateinamerika, Afrika, Asien und Osteuropa finanziert. Somit haben auch in diesem Jahr die Sternsinger und natürlich alle, die etwas gespendet haben, dazu beigetragen die Lage von Kindern rund um den Globus zu verbessern. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Erfreulich war, dass die Messdiener von Kommunionkindern und anderen Freiwilligen unterstützt wurden. Leider konnten dennoch nicht alle Straßen besucht werden. Sollten zu ihnen keine Sternsinger gekommen sein, können sie gerne noch eine Spende im Pfarrhaus abgeben. Auch mussten wir feststellen, dass es immer schwieriger wird, genügend Teilnehmer zu finden, die bereit sind sich als Sternsinger zu engagieren. Das ist angesichts der Bedeutsamkeit der Aktion sehr schade und kann die erfolgreiche Durchführung in den nächsten Jahren gefährden. Umso wichtiger ist es das Engagement der Kinder und Jugendlichen, die dabei sind, wertzuschätzen. Also nochmals ein riesiges Dankeschön an alle Beteiligten.

Für die Minileitung
Elisabeth Ziegler

Drucken

Botschaft der deutschen Bischöfe zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit

Papst Franziskus hat ein außerordentliches Heiliges Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen. Was ist ein Heiliges Jahr? Anknüpfend an die alttestamentliche Tradition des „Jubeljahres“, das alle 50 Jahre begangen wurde, kennt die katholische Kirche „Heilige Jahre“. Sie werden in der Regel alle 25 Jahre gefeiert: Es geht um das Geschenk einer umfassenden Vergebung und um die Einladung, die Beziehung mit Gott und den Mitmenschen zu erneuern. Jedes Heilige Jahr ist eine Chance zur Vertiefung des eigenen Glaubens und zum Wachsen in der Nachfolge Christi.

Warum hat der Papst ein Heiliges Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen? Ein zentrales Anliegen unseres Papstes ist es, die Freude des Evangeliums zu leben und nach neuen Wegen zu suchen, den Menschen unserer Zeit die Frohe Botschaft nahezubringen. Dazu möchte er unseren Blick auf den Kern unseres christlichen Glaubens richten. Denn er ist überzeugt: Je mehr die Kirche aus der Frohen Botschaft lebt, desto überzeugender und anziehender ist sie. Je konsequenter die Kirche den Kern des Evangeliums ins Zentrum ihrer Verkündigung stellt, desto stärker ist ihre missionarische Strahlkraft. Und was ist dieser Kern? Dies ist die barmherzige Liebe Gottes, die in Jesus Christus offenbar wird. So schreibt der Papst zur Ankündigung des Heiligen Jahres: „Jesus Christus ist das Antlitz der Barmherzigkeit des Vaters. Das Geheimnis des christlichen Glaubens scheint in diesem Satz auf den Punkt gebracht zu sein“ (Verkündigungsbulle Misericordiae vultus, MV 1).

Drucken

Erntedank in unserer Pfarreiengemeinschaft – teilen mit Andern!?

Wir feiern Erntedank am

Sonntag, den 04. Oktober
in der heiligen Messe um 10.00 Uhr.

Nun ist es in Merchweiler seit Jahren so, dass der Obst- und Gartenbauverein Merchweiler Erntegaben, wie Kürbisse, Äpfel, Weintrauben, Kartoffeln, Kohlköpfe und Brote sehr schön um den Altar dekoriert. Darüber freuen wir uns, und das soll auch so bleiben. Der Pfarreienrat hat sich in seiner Sitzung darüber Gedanken gemacht, wie können wir auch andere Bedürftige in unseren Pfarrgemeinden daran teilhaben lassen. Die Lebensmittel am Altar sind frisch und werden von den Spendern auch wieder mitgenommen, verarbeitet und gegessen.

Wir erinnerten uns, an den riesigen „Dosendom“ aus Konserven, seinerzeit auf dem Wasgau-Parkplatz. Eine riesige Spendenaktion der christlichen Jugend Wemmetsweiler für arme Mitbürger wurde damals organisiert.

Die Idee ist nun, wir sammeln haltbare Lebensmittel vorzugsweise Konserven, Reis und Nudeln etc. und organisieren eine Verteilung an Notleidende. Es wurde schon Verbindung aufgenommen zur „Tafel“ in Illingen. Außerdem freuen sich der Verein „Soziale Dienste e. V.“ und die syrischen Flüchtlinge über Nahrungsmittelspenden.

Also wenn Sie gerne mitmachen möchten, bringen Sie Konserven und andere haltbare, verpackte Lebensmittel

vom 28.09. – 03.10.2015 in die Pfarrhäuser, in die Sakristei oder in die Begegnungsstätte.

Wir werden sie dann nach Erntedank entsprechend verteilen. Für Ihre Spende und Ihre Mühe sagen wir schon jetzt herzlichen Dank.

Für den Pfarreienrat
Susanne Marx

Weitere Beiträge...

Ein Gebet

Lass blind mich, Herr, die Wege gehn,
die deine sind.
Will deine Führung nicht verstehn,
bin ja dein Kind.
Bist, Vater der Weisheit, auch Vater mir.
Führst durch Nacht mich auch,
führst du doch zu dir.

Weiterlesen...

Ein Zitat

Ich habe einen Platz auf Gottes Erde, den kein anderer hat. Ob ich reich bin oder arm, verachtet oder geehrt bei den Menschen - Gott kennt mich und ruft mich bei meinem Namen.

Sel. John Henry Newman

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

... & aus der Bibel

Jesus antwortete ihnen: Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nie mehr hungern, und wer an mich glaubt, wird nie mehr Durst haben.

Joh 6,35