Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Klepperaktion in Wemmetsweiler

Auch in diesem Jahr werden die Messdiener an den Kartagen wieder durch den Ort ziehen, um mit ihren Kleppern das Glockengeläut zu ersetzen. Gekleppert wird an Karfreitag um 7.00h, um 12.00h und um 18.00h und an Karsamstag um 7.00h. Vormittags ziehen die Klepperkinder von Haus zu Haus, um für unsere Messdienerkasse zu sammeln. Wir hoffen, dass viele Türen geöffnet werden und bitten Sie unsere Arbeit und das Engagement der Kinder, nicht nur an den Kartagen sondern auch während des ganzen Jahres, mit einer kleinen Spende zu unterstützen. Von dem Geld finanzieren wir unsere Aktionen wie die Mini- und Herbstfreizeit oder schaffen neue Spiele für Gruppenstunden an.

Dringend Unterstützung gesucht!

Willst du etwas Abwechslung in deine Osterferien bringen? Willst du einmal so richtig Krach machen und dafür auch noch mit Süßigkeiten belohnt werden?

Willst du einen alten kirchlichen Brauch kennenlernen? Dann zieh mit uns als echter Klepperbub oder echtes Kleppermäde durch die Straßen! Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Nähere Infos bei Caroline Barbian, Tel: 06825/3589

Gez. Caroline Barbian

Drucken

Fest der Begegnung

Flagge von SyrienSonntag 15. März, um 15.00 UhrFlagge von Eritrea
im Pfarrzentrum Merchweiler (Jugendheim)

Wir laden ein zu einer Begegnung mit unseren ausländischen Mitbürger aus Syrien und Eritrea.

Bei Kaffee und Kuchen wollen wir uns näher kennen lernen und erfahren wie wir ihnen das Einleben in unsere Gemeinde erleichtern können.

Zum Beispiel: beim Deutsch lernen unterstützen, oder das Mitmachen in Vereinen zu vermitteln – Sport, Fußball, Musik usw. oder zu Ausflügen einladen – vielleicht nach Landsweiler Reden – den Wassergarten und die Alm zu durchwandern. Einfach – auf verschiedene Art und Weise:

„Willkommen“ und „wie geht’s weiter“ zu sagen.

Sprache? Wenn sie etwas Englisch oder Arabisch können, um so besser. Wenn nicht - wir haben Dolmetscher und die gute alte Zeichensprache geht immer!

Bitte kommen Sie und unterstützen uns.

Gez. f. den Pfarreienrat
Lalage Britz

Drucken

Oasentag 2015

  • den Alltag unterbrechen
  • Atem holen
  • Ausspannen
  • zur Ruhe kommen
  • miteinander Perlen unseres Glaubens entdecken

Zum Beispiel:
die Perle der Stille
die Ich-Perle
die Wüstenperle
die Perle der Gelassenheit
die Perle der Liebe
und andere.

Am Ende des Tages werden wir diese Perlen auch sichtbar als Armband mit nach Hause nehmen können.

Herzliche Einladung zu unserem

Oasentag am 21. März 2015
in St. Wendel, Missionshaus

Wir treffen uns am Pfarrhaus Wemmetsweiler und starten von dort in Fahrgemeinschaften um 8.30 Uhr.
Rückfahrt in St. Wendel gegen 17.00 Uhr.
Der Kostenbeitrag beträgt all inclusive 25,00 €.
Anmeldung bitte bei Ursula Hausen (Telefon 06825 42395)
oder bei Melitta Ziegler (Telefon 06825 45602).

Gez. Melitta Ziegler und Marita Rauschenberger

Drucken

Fasching 2015 Kath. Frauengemeinschaft Merchweiler

Drucken

Aus dem Pfarreienrat

Fronleichnam 2015

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus.... ?

Eines der größten Ereignisse in unserer Pfarreiengemeinschaft ist das Fronleichnamsfest, und auch wenn es noch weit weg scheint, sind wir bereits wieder in die Planungen gegangen, denn der organisatorische Aufwand ist groß. Nach der im letzten Jahr eingeführten Rundumerneuerung, die zumindest mehrheitlich großen Anklang fand und in einer sehr gelungenen Veranstaltung mündete, gilt es jetzt, in die Vorbereitungen für 2015 zu gehen. Dazu hat sich das Planungsteam bereits einmal getroffen, und einen Vorschlag für den Pfarreienrat erarbeitet. Dabei berücksichtigt wurden natürlich auch die Kritikpunkte aus dem letzten Jahr.

Drucken

Ich trage dich wie eine Wunde auf meiner Stirn … (Gottfried Benn)

AschenkreuzAls Arzt, Pathologe und Gerichtsmediziner hatte Gottfried Benn es täglich vor Augen: dass der Mensch endlich ist! Dass der Leib stirbt und vergeht. Und das Leben, die Lebendigkeit, das Schaffen und Machen, der „Geist“, die „Seele“?

„Mensch, gedenke, dass du Staub bist und zum Staub zurückkehrst.“ wird uns an Aschermittwoch auf den Kopf zugesagt. Das Wissen um den Tod ist unser Kreuz. Wie ein Zeichen, wie ein Kainsmal auf der Stirn prägen der Tod und das Sterbenmüssen unser Leben: „Wie eine Wunde, die nicht verheilt, sondern juckt, ja schmerzt trag ich dich auf meiner Stirn!“

Bei der Taufe wurden wir zum ersten Mal mit dem Kreuzzeichen, dem Zeichen Christi, des Todesüberwinders, bezeichnet. Wieder und wieder segnen Eltern ihre Kinder mit dem Kreuz-Zeichen auf der Stirn; das Kreuz als Segenszeichen ist bitte um den Segen des Auferstandenen, der das Kreuz überwunden und den Tod besiegt hat.

Das Kreuz-zeichen weist uns aus als zum Herrn gehörende. Ausgezeichnete des Herrn sind wir, des Lebens, wenn wir uns unter dieses Zeichen stellen.

Ein Gebet

Lass blind mich, Herr, die Wege gehn,
die deine sind.
Will deine Führung nicht verstehn,
bin ja dein Kind.
Bist, Vater der Weisheit, auch Vater mir.
Führst durch Nacht mich auch,
führst du doch zu dir.

Weiterlesen...

Ein Zitat

Wenn du nicht beten kannst, versteck dich hinter deinem Schutzengel und beauftrage ihn, an deiner Stelle zu beten.

Hl. Pfarrer von Ars - Jean-Marie Vianney

 

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

  • Im Schuljahr 2016/17 haben 9.657 Kinder und Jugendliche eine der 20 Schulen in Trägerschaft des Bistums Trier besucht. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Jahresbericht hervor.

... & aus der Bibel

Die Gnade Jesu Christi, des Herrn, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen!

2Kor 13,13