Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

40 Kleine Freundlichkeiten

Zum Mitmachen: Jeden Tag eine kleine Freundlichkeit – per WhatsApp

2 Jahre Corona-Pandemie, 2 Jahre, wo wir immer wieder Kontakte reduzieren und auf Begegnungen verzichten müssen. 2 Jahre, in denen überdeutlich wird, wie wichtig für uns Mitmenschen sind. Wie sehr ein freundliches Wort unser Herz erwärmt. Wie eine freundliche Geste unseren Tag retten kann.

Jede noch so kleine Freundlichkeit tut uns gut. Es kostet uns selbst vielleicht nur einen Augenblick, nur fünf Minuten oder ein paar Euro – aber es macht anderen eine Freude, rettet ihnen vielleicht sogar den Tag. Und vor allem: Es stärkt unsere Gemeinschaft.

Deshalb haben wir uns für die diesjährige Fastenzeit kleine Freundlichkeiten ausgedacht – eine für jeden Tag. Einfach eine WhatsApp-Nachricht mit "Freundlichkeiten" an 0151 / 20 76 69 30 schicken! Dann schicken wir Ihnen jeden Tag eine kleine Freundlichkeit – als Anregung für Ihre Fastenzeit.

Die Aktion ist kostenlos. Sie dauert vom 2. März bis zum 16. April 2022. Kein WhatsApp? Die "Freundlichkeiten" finden Sie auch in den Pfarrkirchen.

Ein Gebet

Nichts verwirre dich,
nichts erschrecke dich,
alles vergeht.
Gott ändert sich nicht.
Die Geduld erreicht alles.
Wer sich an Gott hält,
dem fehlt nichts.
Gott allein genügt.

Hl. Teresa von Avila

Ein Zitat

Lass blind mich, Herr, die Wege gehn, die Deine sind.
Will Deine Führung nicht verstehn,
bin ja Dein Kind.
Führst durch Nacht Du auch,
führst Du doch zu Dir.

Hl. Edith Stein
Sr. Teresia Benedicta a Cruce

Neuigkeiten aus der Weltkirche ...

News aus dem Vatikan - alle Nachrichten aus der Kirche
  • Junge Abgeordnete des Jüdischen Weltkongresses drängen nach einem Israelbesuch an der Grenze zu Gaza auf mehr Friedensbemühungen, die alle im Land vertretenen Religionen betreffen sollten. Nur so sei „eine hellere Zukunft“ möglich, hieß es in einer Aussendung an diesem Dienstag. Alles lesen  

... & aus der Bibel

... und wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen;

Joh 6,37b