Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Kapellenfest

Bergkapelle Illingen

Nach einer Corona bedingten Zwangspause sind wir zuversichtlich, dass unser Kapellenfest wieder stattfinden kann.

Wir eröffnen das Fest am Montag, dem 15. August um 10.30 Uhr mit einem feierlichen Hochamt, verbunden mit einer Kräuterweihe.

Im Anschluss erfreut uns das Blasorchester Illingen mit einem Frühschoppenkonzert, danach Mittagessen.

Um 15 Uhr bieten wir in der Kapelle eine besinnliche Marienandacht; im Anschluss daran Unterhaltungsmusik bei Kaffee und Kuchen.

Die Kolpingjugend hält eine umfangreiche Spielelandschaft für unsere jungen Gäste bereit.

Der Erlös des Festes ist für die Unterhaltung der Bergkapelle bestimmt. Wer uns bei den vorbereitenden Arbeiten unterstützen möchte: Ab Dienstag, 09.08.22 jeweils ab 17 Uhr.

Für den Festtag selbst suchen wir noch jüngere Personen zum Bedienen unserer Gäste.

Bitte unterstützen Sie uns auch mit einer Kuchenspende.

Am Dienstag, 16. August, hoffen wir auf Ihre Unterstützung beim Abbau ab 8 Uhr.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Horst Kube, Tel. 06825 45412
Bernhard Zewe, Tel. 06825 45451
Toni Schröder, 06825 3414

Ein Gebet

Nimm hin, o Herr, 
meine ganze Freiheit.
Nimm an mein Gedächtnis,
meinen Verstand,
meinen ganzen Willen.
Was ich habe und besitze,
hast Du mir geschenkt.
Ich gebe es Dir wieder
ganz und gar zurück
und überlasse alles Dir,
nach Deinem Willen.
Nur Deine Liebe schenke mir
nach Deiner Gnade.
Dann bin ich reich genug
und suche nichts weiter.

Hl. Ignatius von Loyola

Ein Zitat

Unter allen Heilsmitteln,
die uns Jesus Christus
im Evangelium empfohlen hat,
nimmt das Gebet
den ersten Platz ein.

Hl. Karl Borromäus

Neuigkeiten aus der Weltkirche ...

News aus dem Vatikan - alle Nachrichten aus der Kirche
  • Papst Franziskus hat die Getauften zum Gebet auch in aussichtslosen Situationen ermutigt. „Man muss immer beten, auch wenn alles vergeblich erscheint, wenn Gott taub und stumm zu sein scheint und wir Zeit zu verlieren scheinen“, schrieb das Kirchenoberhaupt auf Twitter. Alles lesen  

... & aus der Bibel

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat.

Joh 3,16