Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Woche der Anbetung für geistliche Berufe

Liebe Mitchristen,

vom 3. bis 10. September haben wir für geistliche Berufungen, für Priester, Ordensleute und pastorale Mitarbeiter gebetet.

Still werden, aus dem Alltagslärm herauskommen, die Seele zur Ruhe kommen lassen, inne halten. Bei der eucharistischen Anbetung konnten wir ruhig werden in der mächtigsten Gegenwart Jesu. Und uns von ihm berühren lassen. Ein wahrhaftiges Geschenk.

In den gestalteten Stunden, abwechselnd in Merchweiler und Wemmetsweiler, geleitet von Mitglieder der Gemeinde, und begleitet von Orgel oder Gitarren, haben wir gebetet und gesungen.

Es war schön, besinnlich und, wir hoffen, auch fruchtbar.

Herzlichen Dank an alle, die da waren.

L. Britz, A. Sieger, Diakon A. Groß für der Pfarreienrat.

Ein Gebet

Nimm hin, o Herr, 
meine ganze Freiheit.
Nimm an mein Gedächtnis,
meinen Verstand,
meinen ganzen Willen.
Was ich habe und besitze,
hast Du mir geschenkt.
Ich gebe es Dir wieder
ganz und gar zurück
und überlasse alles Dir,
nach Deinem Willen.
Nur Deine Liebe schenke mir
nach Deiner Gnade.
Dann bin ich reich genug
und suche nichts weiter.

Hl. Ignatius von Loyola

Ein Zitat

Je öfter für jemand gebetet wird,
desto mehr Segen liegt auf ihm,
denn kein gläubiges Gebet
wird unerhört bleiben,
wenn den Menschen auch die
Art der Erhörung verborgen ist.

Hl. Gertrud von Helfta

Neuigkeiten aus der Weltkirche ...

News aus dem Vatikan - alle Nachrichten aus der Kirche
  • Junge Abgeordnete des Jüdischen Weltkongresses drängen nach einem Israelbesuch an der Grenze zu Gaza auf mehr Friedensbemühungen, die alle im Land vertretenen Religionen betreffen sollten. Nur so sei „eine hellere Zukunft“ möglich, hieß es in einer Aussendung an diesem Dienstag. Alles lesen  

... & aus der Bibel

Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.

Joh 10,10b