Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Liebe Schwestern und Brüder,

mein Name ist Patrik Krutten und unser Bischof sendet mich als Pfarrverwalter mit dem Titel Pfarrer zu Ihnen nach Merchweiler und Wemmetsweiler. Ich freue mich von Herzen, ihr Pastor sein zu dürfen.

Als „Spätberufener“ blicke ich auf eine Berufserfahrung als Diplom-Ingenieur zurück. Im Juli 2012 hat mich unser Bischof zum Priester geweiht. Dem voraus gingen die Studien der Theologie und Philosophie in Trier, Bonn und Sankt Augustin und der Einsatz als Diakon in der Pfarreiengemeinschaft Oberstein, als Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft Mayen und der  Pfarreiengemeinschaft Losheim am See.

Ich bin gespannt auf die gemeinsame Zeit, auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, auf die Kolleginnen und Kollegen, auf die Mitbrüdern im geistlichen Amt, auf die ehrenamtlich Tätigen, auf die Vereine und Organisation, auf die Kindergärten, die Chöre und und und (ich möchte niemanden in dieser Aufzählung vergessen).

Gespannt blicke ich auf das was uns die Trierer Synode an neuen Möglichkeiten bietet und freue mich von Herzen auf viele Begegnungen mit Ihnen. Mein Weihespruch lautet: „semper gaudete in domino (Freut euch im Herrn zu jeder Zeit) (Phil 4,4)“, so lebe ich und so glaube ich.

Als ihr Pastor komme ich nicht alleine, denn seit nunmehr 6 Jahren lebt meine Mutter bei mir. Sie heißt Theresia, wird aber von allen gerne Röschen genannt. Ihr ständiger Begleiter ist die Parkinson’sche Krankheit, welche ungefragt zu uns
gekommen ist und treu bei uns bleibt. Meine Mutter freut sich auch schon auf die neue Umgebung und die Begegnungen mit den Menschen.

Bis meine Wohnsituation geklärt ist, werde ich außerhalb der Pfarrei wohnen und so die Chance haben, mit weiterem Horizont in mein neues Leben zu wachsen.

Ich danke besonders Frau Gemeindereferentin Melanie Viehl und Herrn Patoralreferent Reiner Klein, die mir mit viel gutem Rat zur Seite stehen, ich danke Frau Pfarrsekretärin Anne Schmitt für die freundliche Aufnahme, den Räten und allen denen ich bisher begegnet bin.

Liebe Schwestern und Brüder, ich versichere Ihnen mein Gebet und bitte auch Sie um Ihr Gebet, damit diese gemeinsame Wegstrecke in unserer Pfarreiengemeinschaft gut gelingen kann.

Patrik Krutten

Ein Gebet

Herr, mache mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Liebe entzünde, wo Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Weiterlesen...

Ein Zitat

Die meisten Menschen ahnen nicht,
was Gott aus ihnen machen könnte,
wenn sie sich ihm nur
zur Verfügung stellen würden.

Hl. Ignatius von Loyola

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

... & aus der Bibel

Da rief er ein Kind herbei, stellte es in ihre Mitte und sagte: Amen, das sage ich euch: Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen. Wer so klein sein kann wie dieses Kind, der ist im Himmelreich der  Größte.

Mt 18,2