Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Kath. Kita im Wiesental

Öffnungszeiten

tägl. von 7.00 – 17.00 Uhr (außer am Wochenende)

Unsere pädagogischen Fachkräfte bilden, erziehen und betreuen insgesamt 60 Kinder,

davon 50 Kindergartenkinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt, sowie 10 Krippenkinder im Alter von 0-3 Jahren.

Wir legen großen Wert auf eine ganzheitliche, naturnahe Erziehung mit viel Bewegung, Förderung der Selbständigkeit und Kreativität. Bildungsinhalte  vermitteln wir spielerisch, indem die Kinder , zu selbstbestimmtem Handeln  und dem Erleben eigener vielfältiger Erfahrungen angeregt werden.

Dazu trägt unser Konzept der Arbeit in offenen Gruppen und Projekten erheblich bei. Regelmäßige Waldtage, sowie Exkursionen und Ausflüge und  sind für uns ein wichtiges Element um die kindlichen Erfahrungsräume über den Kindergarten hinaus zu erweitern.

Die kirchlichen Feste fließen in den Jahreslauf ein.

Die künftigen Schulkinder fördern wir in besonderen Projekten.

Sehr wichtig ist uns eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern . Dazu gehören u.a. Entwicklungsgespräche und  Elternberatung.

Kontakt

Susanne Schlicker, Sabine Raabe, Sandra Born-Fries
Pastor-Erhard-Bauer-Str. 8
66589 Wemmetsweiler

Tel.: 06825 46260

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein Gebet

Ich möchte
Speise werden, um die Hungrigen zu sättigen,
Kleidung, um den Nackten zu bedecken,
Trank, um die Durstigen zu erfrischen,
Arznei, um den Magen der Schwachen zu stärken,
ein weiches Bett, damit sich die Müden ausruhen,
Heilmittel und Fürsorge, um die Leiden der Kranken, der Lahmen, der Verstümmelten, der Tauben, der Stummen usw. zu lindern,
Licht, um die geistlich und leiblich Erblindeten zu erleuchten.

Hl. Vinzenz Pallotti

Ein Zitat

Ich möchte, dass mein Leben ein ständiges Gebet ist.

Sel. Elisabeth von der Dreifaltigkeit

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

... & aus der Bibel

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat.

Joh 3,16