Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

KAB Merchweiler

Kurzbeschreibung

Die Katholische Arbeitnehmer - Bewegung ist ein starker Sozialverband, in dem etwa 200 000 Männer und Frauen bundesweit organisiert sind. Die Aktivitäten der KAB richten sich nicht ausschließlich an die eigenen Mitglieder, sondern stehen allen offen, die sich den gesellschaftspolitischen Zielen der KAB verpflichtet fühlen. (Auszug aus der Internetseite des Bundesverbandes der KAB)

Der Ortsverein Merchweiler vertritt die Interessen der KAB in unserer Gemeinde vor Ort. Weitere regionale Vertretungen sind der KAB Diözesanverband Trier und der KAB Landesbezirksverband Saar in Saarbrücken.

Leitmotiv

Übergeordnete Zielsetzung der KAB Deutschlands ist die Gestaltung einer gerechten und solidarischen Gesellschaft, in der allen Menschen die gesellschaftliche Teilhabe und Teilnahme ermöglicht wird. Entsprechend versteht sich die KAB vor allem als Interessenvertretung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, für Frauen und Familien sowie für ältere und sozial benachteiligte Menschen. 
Orientierung bieten dabei die Prinzipien der Kirchlichen Sozialverkündung, nach denen der Mensch und nicht die Wirtschaft im Mittelpunkt der politischen Entscheidungen zu stehen hat. Mit unserer Zukunftsoption der Tätigkeitsgesellschaft verfolgen wir einen ganzheitlichen Politikansatz, der richtungsweisend für alle gesellschaftspolitischen Positionierungen der KAB ist. (Auszug aus der Internetseite des Bundesverbandes der KAB)

Herausforderungen und Ziele

Es gibt in der gespaltenen Gesellschaft neue und aktuelle Herausforderungen für die KAB:

  • die Überwindung der strukturellen Arbeitslosigkeit
  • die Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen
  • die Verwirklichung der sozialen und politischen Menschenrechte weltweit
  • die Bewältigung der großen, weltweiten Migrationsbewegungen
  • die soziale Gestaltung der europäischen Einigung
  • die Verwirklichung der Emanzipation von Frauen und Männern
  • ein neuer Generationenvertrag, der längerer Ausbildungsdauer, schrumpfender Zeit der Erwerbsarbeit und höherer Lebenserwartung und einer neuen Solidarität aller Generationen Rechnung trägt
  • die Herstellung gleicher Lebenschancen und gleichwertiger Lebensverhältnisse in ganz Deutschland
  • die Gestaltung einer Tätigkeitsgesellschaft, in der neben Arbeit auch Freizeit, Muße und andere Kulturbereiche in ein neues Verhältnis zueinander gebracht werden

Die KAB erkennt diese Zeichen der Zeit und stellt sich den Herausforderungen mit dem Ziel, die Ordnung der Wirtschaft mehr und mehr der Ordnung der Personen dienstbar (Gaudium et spes) zu machen. 

Quelle: Internetseite des Bundesverbandes der KAB

Aufgaben

Die KAB in Deutschland entstand 1849 aus dem ersten katholischen Arbeiterunterstützungsverein St. Josef in Regensburg.

Mit der Enzyklika "Rerum novarum" von Papst Leo XIII. begann die inzwischen 100jährige Geschichte der modernen päpstlichen Sozialverkündigung. Sie hat die KAB geprägt, sie wurde aber auch durch die KAB beeinflußt.

Schon im 19. Jahrhundet war die KAB ein Teil der Freiheits- und Demokratiebewegung. Die KAB steht in dieser Tradition auch heute noch auf der Seite der Schwachen und Ausgegrenzten. Die KAB entwickelt aus dem Glauben heraus mit Hilfe der kirchlichen Soziallehre und im Geist des Evangeliums eigene Initiativen für eine bessere, gerechtere, solidarische und soziale Zukunft aller.

Politische Arbeit - das zeigt die Kampagne des Bundesverbandes der KAB "Geringfügige Beschäftigungsverhältnisse sozialversichern", das hat zuletzt auch die bundesweite Aktion der KAB für einen gerechten Familienlastenausgleich gezeigt - ist kein Spaziergang. Sie ist ein hartes Geschäft in öffentlicher Auseinandersetzung. Da ist nicht Neutralität gefragt, sondern Solidarität und Bekenntnis.

Wir leben in einer gespaltenen Welt mit reichen und sehr armen Ländern, hoch entwickelten und ausgebeuteten Völkern. Nächstenliebe und Solidarität darf deshalb nicht an Landesgrenzen halt machen, sondern muß weltweit eingeübt werden. Die KAB leistet dies in hunderten von Partnerschaften mit konkreten Hilfsprojekten und Einzelmaßnahmen in Afrika, Asien und Südamerika. 

Quelle: Internetseite des Bundesverbandes der KAB

Kontakt

Erster Vorsitzender: Klaus Saar
Friedrichstraße 25
66589 Merchweiler
Telefon: 06825 7284

Präses: Pfarrer Karl-Josef Bings
Kirchenstraße 26
66589 Merchweiler
Telefon: 06825/5580

Ein Gebet

Nimm hin, o Herr, 
meine ganze Freiheit.
Nimm an mein Gedächtnis,
meinen Verstand,
meinen ganzen Willen.
Was ich habe und besitze,
hast Du mir geschenkt.
Ich gebe es Dir wieder
ganz und gar zurück
und überlasse alles Dir,
nach Deinem Willen.
Nur Deine Liebe schenke mir
nach Deiner Gnade.
Dann bin ich reich genug
und suche nichts weiter.

Hl. Ignatius von Loyola

Ein Zitat

Wenn du nicht beten kannst, versteck dich hinter deinem Schutzengel und beauftrage ihn, an deiner Stelle zu beten.

Hl. Pfarrer von Ars - Jean-Marie Vianney

 

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

  • Das Beratungs- und Behandlungszentrums des Caritasverbandes Schaumberg-Blies e.V. verstärkt seinen Fokus auf Prävention - zum Beispiel beim Rauchen.

... & aus der Bibel

Als er ihnen die Füße gewaschen, sein Gewand wieder angelegt und Platz genommen hatte, sagte er zu ihnen: Begreift ihr, was ich an euch getan habe? Ihr sagt zu mir Meister und Herr und ihr nennt mich mit Recht so; denn ich bin es. Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, dann müsst auch ihr einander die Füße waschen. Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe.

Joh 13,12-15