Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Gottesdienste im Dekanat Illingen

Im Dekanat Illingen gibt es folgende regelmäßig stattfindende Gottesdienste in den Pfarrkirchen.

In der Ferienzeit, an besonderen Tagen und Festen können sich die Gottesdienste natürlich ändern. Um sicher zu gehen, können Sie den Pfarrbrief oder die aktuelle Tagespresse zu Rate ziehen oder im entsprechenden Pfarrbüro anrufen.

Samstags Vorabendmesse
17:30 Hirzweiler/Welschbach
17:45 Dirmingen
18:00 Wustweiler bzw. Humes im Wechsel
18:00 Mainzweiler bzw. Lautenbach bzw. Fürth im Wechsel

Sonntags
9:00 Hüttigweiler
9:00 Calmesweiler
9:00 Mainzweiler bzw. Lautenbach bzw. Fürth im Wechsel
10:00 Uchtelfangen bzw. Wiesbach im Wechsel
10:15 Bubach
10:30 Illingen
10:30 Ottweiler
18:00 Bergkapelle Illingen (jeden 1. Sonntag im Monat)
18:00 Wemmetsweiler bzw. Merchweiler im Wechsel
18:30 Eppelborn

Montags
18:00 Fürth
18:30 Eppelborn
18:30 Humes

Dienstags
8:30 Mainzweiler
18:30 Calmesweiler

Mittwochs
8:30 Wiesbach
9:00 Hüttigweiler
18:00 Lautenbach (am zweiten Mittwoch im Monat um 15:30 Uhr)

Donnerstags
9:00 Hirzweiler/Welschbach
9:10 Wemmetsweiler
18:30 Bubach
18:30 Wustweiler

Freitags
8:30 Ottweiler
9:00 Illingen
9:00 Uchtelfangen
18:30 Eppelborn
18:30 Merchweiler bzw. Wemmetsweiler im Wechsel

Darüber hinaus gibt es noch Rosenkranzgebete und Gottesdienste in Seniorenhäusern. Diese entnehmen Sie bitte den Pfarrbriefen.

Ein Gebet

Herr, bei dir bin ich sicher;
wenn du mich hältst,
habe ich nichts zu fürchten.
Ich weiß wenig von der Zukunft,
aber ich vertraue auf dich.
Gib, was gut ist für mich.
Nimm, was mir schaden kann.
Wenn Sorgen und Leid kommen,
hilf mir, sie zu tragen.
Lass mich dich erkennen,
an dich glauben und dir dienen.

Sel. John Henry Newman

Ein Zitat

Die Demut ist nicht nur liebevoll,
sie ist auch zart und schmiegsam.
Liebe ist Demut,
die zur Höhe steigt,
Demut ist Liebe,
die sich niederneigt.

Hl. Franz von Sales

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

... & aus der Bibel

Da rief er ein Kind herbei, stellte es in ihre Mitte und sagte: Amen, das sage ich euch: Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen. Wer so klein sein kann wie dieses Kind, der ist im Himmelreich der  Größte.

Mt 18,2