Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Kirchenmusikalisches Programm Weihnachten 2018

St. Michael Wemmetsweiler

Am Heiligen Abend 2018 sind alle eingeladen, die Christmette in St. Michael Wemmetsweiler zu besuchen. Sie beginnt um 18:00 Uhr, wird aber mit adventlichen und weihnachtlichen Gesängen schon vorher angekündigt.

Kirchenchor und Chorisma St. Michael werden Sie ab 17:15 Uhr mit advent- und weihnachtlichen Chorwerken erfreuen und auf die Christmette einstimmen. Zusammen mit zwei Flötistinnen Maja Schönenberger und Monika Krämer erklingen Werke von Soren Birch, Domenico Zipoli, Klaus Heizmann, Frederic Sixten, Andreas Hammerschmidt und John Rutter.

Ein wunderschönes „Ave Maria“ (von Giulio Caccini) wird von der Sopranistin Martina Thewes Zimmer dargeboten.
Während dem Gottesdienst werden einige Chorwerke und weihnachtliche Flötenmusik erklingen, u. a. auch das bekannte Werk „Transeamus“ von Joseph Schnabel, das beide Chöre gemeinsam vortragen.

Die Sopranistin Annette Palm erfreut mit einem Solo „Heilige Nacht, die Sterne hell erstrahlen“ von A. Adam.

Selbstverständlich ist auch die Gemeinde aufgefordert in der Freude über die Ankunft des Jesuskindes viele bekannte Weihnachtslieder kräftig mitzusingen. Zum Abschluss der Feier dürfen Sie eines der bekanntesten Weihnachtslieder „O du fröhliche“ anstimmen, das die Chöre mit einem festlichen Überchor „Gloria in excelsis Deo“ umrahmen werden.

Freuen Sie sich auf eine festliche Feier der Heiligen Nacht und auf ein abwechslungsreiches Programm, das die beiden Chöre mit viel Liebe und Engagement einstudiert haben. Herzliche Einladung!

Am 2. Weihnachtstag, dem 26. 12. 18, wird es in St. Michael ein Festamt mit Kindersegnung geben. Auch zu diesem Gottesdienst möchte ich Groß und Klein ganz herzlich einladen. Feierliche Orgelmusik und viele bekannte Weihnachtslieder stehen auf dem Programm.

Gertrud Bronder

Ein Gebet

Ich möchte
Speise werden, um die Hungrigen zu sättigen,
Kleidung, um den Nackten zu bedecken,
Trank, um die Durstigen zu erfrischen,
Arznei, um den Magen der Schwachen zu stärken,
ein weiches Bett, damit sich die Müden ausruhen,
Heilmittel und Fürsorge, um die Leiden der Kranken, der Lahmen, der Verstümmelten, der Tauben, der Stummen usw. zu lindern,
Licht, um die geistlich und leiblich Erblindeten zu erleuchten.

Hl. Vinzenz Pallotti

Ein Zitat

Hüten wir uns vor der falschen Demut, sie lässt uns die Gnade Gottes verlieren.

Hl. Pfarrer von Ars - Jean-Marie Vianney

 

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

  • Monsignore Stephan Wahl, der derzeit in Jerusalem lebt, baut mit geistlichen Angeboten eine Brücke von seinem Heimatbistum ins Heilige Land.

... & aus der Bibel

Selig sind, die nicht sehen und doch glauben.

Joh 20,29