Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Fronleichnam 2019

In den vergangen fünf Jahren wurde Fronleichnam als gemeinsames Fest der beiden Pfarrgemeinden Merchweiler und Wemmetsweiler gefeiert. Start war dabei die feierliche Messe in Merchweiler, das Abschlussfest fand immer an der Begegnungsstätte in Wemmetsweiler statt. Dies ist nicht mehr möglich, da die Begegnungsstätte seit März 2019 geschlossen ist. Deshalb wird Fronleichnam dieses Jahr in beiden Pfarrgemeinden getrennt gefeiert.

Blumenteppich, Grafik von Sarah Frank in Pfarrbriefservice.deFronleichnam in Merchweiler am Donnerstag, 20.06.2019, 10:00 Uhr
Die Feier beginnt mit einer Messe am Rathaus. Die anschließende Prozession geht über die Hauptstraße zum Parkplatz Ecke Poststraße (2. Altar), dann durch die Poststraße zur Seniorenresidenz (3. Altar) und von dort zum feierlichen Schluss mit Te Deum und Segen in die Pfarrkirche Hl. Rosenkranzkönigin.
Im Anschluss wollen wir den Vormittag mit einem gemeinsamen Mittagessen im Kath. Vereinshaus ausklingen lassen. Es gibt Schnitzel mit Pommes frites und Salat für 10,00 €. Essensbons können im Pfarrbüro oder im Anschluss an die Messen in Merchweiler gekauft werden.Monstranz, Grafik von Sarah Frank in Pfarrbriefservice.de

Fronleichnam in Wemmetsweiler am Sonntag, 23.06.2019, 10:30 Uhr
Das Fronleichnamsfest beginnt mit einer Messe in der Pfarrkirche St. Michael. Die anschließende kleine Prozession geht zum Seniorenheim Immaculata, danach wieder zurück zum feierlichen Schluss mit Te Deum und Segen in die Pfarrkirche.

gez. Franz-Josef Kuhn
Pfarreienrat DIREKT

Beide Grafiken: Sarah Frank
In: Pfarrbriefservice.de

Ein Gebet

Herr, mache mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Liebe entzünde, wo Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Weiterlesen...

Ein Zitat

Man erwartet nie zuviel von Gott, der zugleich gütig und allmächtig ist.

Hl. Therese von Lisieux
Hl. Theresia vom Kinde Jesu

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

... & aus der Bibel

Da rief er ein Kind herbei, stellte es in ihre Mitte und sagte: Amen, das sage ich euch: Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen. Wer so klein sein kann wie dieses Kind, der ist im Himmelreich der  Größte.

Mt 18,2