Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

WJT Rio 2013

"Geht und macht zu Jüngern alle Völker" (Mt 28,19)

Wir müssen auf die jungen Leute hören, die nach vorne blicken,
aber auch auf die Älteren, die uns Weisheit vermitteln.
Ich bitte euch sehr herzlich darum, für diesen Weltjugendtag zu beten.

Papst Franziskus, Quelle: http://de.radiovaticana.va

Hymne des Weltjugendtages 2013 (Original)

Drucken

Uns schickt der Himmel ...

72-Stunden-Aktion 2013

Vom 13.06. bis 16.06. haben die kath. Jugendgruppen im Rahmen der 72-Stunden-Aktion den Rosengarten in Wemmetsweiler verschönert. So erhielt der Pavillon einen neuen Anstrich und an der Stelle des alten Schachfeldes wurde ein kleiner Spielplatz errichtet. Eine Ausstattung mit einem weiteren Spielgerät ist noch in Planung. Wir hoffen, dass der Rosengarten durch unsere Arbeit an Attraktivität gewonnen hat und ihn wieder mehr Menschen besuchen und genießen. Die 72-Stunden-Aktion war für alle Beteiligten eine durchaus anstrengende, aber vor allem spannende, Freude bringende und erfüllende Erfahrung, bei der der Spaß zum Glück nicht zu kurz kam. Es war toll zu sehen, wie das Projekt nach und nach Formen annahm und wie mit Zusammenhalt und Durchhaltevermögen alle Hürden überwunden wurden. Diese 72 Stunden werden noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Drucken

Das Jugendfestival zum Eucharistischen Kongress

 

Programm

Das Jugendfestival vom 7. bis zum 9. Juni 2013 richtet sich an junge Menschen im Alter von 16 bis 30 Jahren. Wir erwarten über 2.000 Jugendliche aus ganz Deutschland, vor allem aus dem Erzbistum Köln. Geplant sind Workshops und Gottesdienste, Prozessionen und Feiern, Austausch und Festival, Gesang und Gebet, Messen und Katechesen mit Bischöfen ud Filmgespräche.

http://jugendpastoral.erzbistum-koeln.de/jugendfestival-eucharistischer-kongress/

 

Weitere Beiträge...

Ein Gebet

Vivat Jesus! (Es lebe Jesus!)

Hl. Franz von Sales
Das kürzeste salesianische Herzensgebet

 

Ein Zitat

Auf, auf! Wenn es bei uns bis jetzt noch eine gewisse Unentschlossenheit gab, werfen wir sie zusammen mit aller Nachlässigkeit von uns, und laufen wir wie Verrückte nicht nur auf Gott zu, sondern auch zum Mitmenschen!

Hl. Antonius Maria Zaccaria

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

... & aus der Bibel

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat.

Joh 3,16